Willkommen beim Lanxess Geschäftsbericht 2012!

Springe direkt:zur Hauptnavigation,zum Inhaltsbereich,zur Suche

Investitionen

Im Jahr 2012 betrugen unsere Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte 734 Mio. € nach 700 Mio. € im Vorjahr. Von diesen waren 696 Mio. € (Vorjahr: 679 Mio. €) auszahlungswirksam. Abschreibungen fielen im gleichen Zeitraum in Höhe von 378 Mio. € (Vorjahr: 325 Mio. €) an. Diese enthielten als Sondereinflüsse gezeigte außerplanmäßige Wertminderungen von 2 Mio. € (Vorjahr: 5 Mio. €). Um diese Sonderabschreibungen bereinigt lagen die Investitionen, unserer Wachstumsstrategie folgend, deutlich um 95 % (Vorjahr: 118 %) über den Abschreibungen.

Auszahlungen für Investitionen vs. Abschreibungen
Grafik: Auszahlungen für Investitionen vs. Abschreibungen

Die Schwerpunkte unserer Investitionstätigkeit lagen im Berichtsjahr in folgenden Bereichen:

  • Neubau-, Erweiterungs- und Instandhaltungsmaßnahmen
  • Maßnahmen zur Erhöhung der Anlagenverfügbarkeit
  • Projekte zur Steigerung der Anlagensicherheit, zur Qualitätsverbesserung und zur Einhaltung von Umweltschutzvorschriften

Bei rund zwei Drittel der im Jahr 2012 getätigten Investitionsausgaben handelte es sich um Erweiterungs- und Effizienzsteigerungsmaßnahmen; der restliche Anteil betraf Investitionen in die Substanzerhaltung. Dies unterstreicht unser im Abschnitt „Strategische Ausrichtung“ unter Ertragsstrategie beschriebenes Ziel, durch Investitionen weiteres organisches Wachstum zu generieren.

Im Jahr 2012 entfielen aus regionaler Sicht 29 % unserer Investitionen auf Deutschland, 22 % auf die Region EMEA (ohne Deutschland), 9 % auf Nordamerika, 6 % auf Lateinamerika und 34 % auf die Region Asien/Pazifik. Bei den Investitionen am Standort Deutschland handelte es sich im Wesentlichen um Kapazitätserweiterungs- und Anlagenmodernisierungsmaßnahmen sämtlicher Segmente, insbesondere Erweiterungsinvestitionen der Business Unit Advanced Industrial Intermediates sowie den Ausbau mehrerer Anlagen der Business Unit Technical Rubber Products. Der hohe Anteil der Investitionen in der Region Asien/Pazifik ist vor allem auf den Neubau eines Butylkautschuk-Werks der Business Unit Butyl Rubber in Singapur zurückzuführen, das bisher größte Investitionsprojekt in unserer Unternehmensgeschichte.

Auszahlungen für Investitionen nach Segmenten
Grafik: Auszahlungen für Investitionen nach Segmenten

Im Segment Performance Polymers beliefen sich die Investitionen auf 455 Mio. € (Vorjahr: 447 Mio. €), von denen 434 Mio. € (Vorjahr: 437 Mio. €) auszahlungswirksam waren. Diesen standen Abschreibungen von 209 Mio. € (Vorjahr: 161 Mio. €) gegenüber.

Wesentlich waren in diesem Segment insbesondere die Investitionen der Business Unit Butyl Rubber. Die Investitionen im Segment Advanced Intermediates betrugen 104 Mio. € (Vorjahr: 117 Mio. €). Die Auszahlungen lagen mit 92 Mio. € (Vorjahr: 107 Mio. €) über den Abschreibungen von 67 Mio. € (Vorjahr: 70 Mio. €). Hierin enthalten sind unter anderem Investitionen der Business Unit Advanced Industrial Intermediates zur Erweiterung der Formalin-Anlage in Leverkusen und zum Ausbau der Menthol-Produktion am Standort Krefeld-Uerdingen. Im Segment Performance Chemicals erfolgten Investitionen von 139 Mio. € (Vorjahr: 113 Mio. €), hiervon waren 135 Mio. € (Vorjahr: 112 Mio. €) auszahlungswirksam. Demgegenüber betrugen die Abschreibungen 87 Mio. € (Vorjahr: 78 Mio. €). Wesentliche Investitionen stellten hierbei der Baubeginn einer CO2-Aufbereitungsanlage in Newcastle (Südafrika) und die Errichtung einer Anlage zur Produktion von Lederchemikalien in Changzhou (China) der Business Unit Leather dar.

Bedeutende Investitionsprojekte des LANXESS Konzerns in Sachanlagen sind folgender Übersicht zu entnehmen:

Ausgewählte Investitionsprojekte 2012
     
Segment Standort Maßnahme
     
Performance Polymers    
Butyl Rubber Singapur Neubau eines Butylkautschuk-Werks, Inbetriebnahme im 1. Quartal 2013
Performance Butadiene Rubbers Singapur Neubau einer Produktionsanlage für Butadien-Kautschuk, Inbetriebnahme im 1. Halbjahr 2015
Technical Rubber Products Dormagen (Deutschland) Erweiterung der Produktionskapazitäten für Chloropren- und Ethylen-Vinylacetat-Kautschuk
Technical Rubber Products Geleen (Niederlande) Investition zur Umstellung der Produktionsverfahren von EPDM-Kautschuk auf die innovative Keltan-ACE-Technologie, Fertigstellung in 2013
Technical Rubber Products Changzhou (China) Errichtung einer Anlage zur Herstellung von EPDM-Kautschuk, Inbetriebnahme in 2015
High Performance Materials Jhagadia (Indien), Gastonia (USA), Porto Feliz (Brasilien) Neubau von drei Anlagen zur Compoundierung von technischen Hightech-Kunststoffen, Fertigstellung Brasilien in 2013
High Performance Materials Antwerpen (Belgien) Ausbau der Kapazität zur Glasfaserproduktion
High Performance Materials Antwerpen (Belgien) Neubau einer Produktionsanlage für Polyamid-Kunststoffe, Fertigstellung im 1. Quartal 2014
Advanced Intermediates    
Advanced Industrial Intermediates Leverkusen (Deutschland) Ausbau der Kresol-Produktion, Fertigstellung Mitte 2013
Advanced Industrial Intermediates Krefeld-Uerdingen (Deutschland) Ausbau der Menthol-Produktion
Performance Chemicals    
Rhein Chemie Porto Feliz (Brasilien) Errichtung einer Anlage zur Produktion von Vulkanisationsbälgen, Inbetriebnahme in 2013
Rhein Chemie Lipetsk (Russland) Neubau einer Produktionsanlage für Kautschukadditive und Trennmittel, Inbetriebnahme im 1. Halbjahr 2013
Inorganic Pigments Krefeld-Uerdingen (Deutschland) Modernisierung und Erweiterung der Wasseraufbereitungsanlage
Leather Changzhou (China) Errichtung einer Anlage zur Produktion von Lederchemikalien, Inbetriebnahme im 1. Halbjahr 2013
Leather Newcastle (Südafrika) Bau einer CO2-Aufbereitungsanlage, Inbetriebnahme im 2. Halbjahr 2013
 

Service

Kennzahlenvergleich