Willkommen beim Lanxess Geschäftsbericht 2012!

Springe direkt:zur Hauptnavigation,zum Inhaltsbereich,zur Suche

Neues mittelfristiges Wachstumsziel gesetzt

Wir sind als Unternehmen gut aufgestellt, um unseren eingeschlagenen Wachstumskurs auch in den kommenden Jahren fortzusetzen. Vor diesem Hintergrund kommunizierten wir im September 2012 ein neues mittelfristiges Ergebnisziel: Die zentrale Steuerungsgröße von LANXESS – das EBITDA vor Sondereinflüssen – soll im Jahr 2018 einen Wert von 1,8 Milliarden Euro erreichen. Unser bisheriges Ziel von 1,4 Milliarden Euro EBITDA vor Sondereinflüssen wollen wir nun bereits im Jahr 2014 realisieren – und damit ein Jahr früher als ursprünglich geplant.

LANXESS plant, seinen erfolgreichen Wachstumskurs fortzusetzen
Grafik: LANXESS plant, seinen erfolgreichen Wachstumskurs fortzusetzen

Folgende Elemente bilden den Handlungsrahmen für unsere zweigleisige Strategie aus organischem und externem Wachstum:

Teilhabe an globalen Megatrends

Wir richten unser Produktportfolio – und in diesem Zuge auch unsere Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten – konsequent an vier der wichtigsten globalen Megatrends aus, die in den kommenden Jahren ein kontinuierliches, überdurchschnittliches Wachstum versprechen.

Mobilität

Das steigende Bedürfnis nach Mobilität insbesondere in den Schwellenländern – speziell in China und Indien – und die gleichzeitige Notwendigkeit, Mobilität weltweit umweltverträglicher zu gestalten, eröffnen LANXESS exzellente Perspektiven: Als global führender Anbieter von hochwertigen Synthesekautschuken werden wir von der steigenden Nachfrage nach Hochleistungsreifen profitieren. Darüber hinaus bietet unsere Business Unit High Performance Materials der Automobilindustrie die Möglichkeit, Metalle durch Hightech-Kunststoffe zu ersetzen und Fahrzeuge damit leichter und verbrauchseffizienter zu machen. Wir wollen im Jahr 2015 rund 2,7 Milliarden Euro mit Produkten für „Grüne Mobilität“ umsetzen.

Landwirtschaft

Mit der rasant wachsenden Weltbevölkerung steigt auch der globale Nahrungsmittelbedarf deutlich. Hinzu kommen die sich weltweit verändernden Essgewohnheiten – insbesondere ein steigender Fleischkonsum – und eine zunehmende Nutzung von Pflanzen als alternative Energieträger. Insbesondere unsere Business Units Saltigo und Advanced Industrial Intermediates bieten schon heute eine breite Palette von Produkten an, mit deren Hilfe die Agroindustrie ihre Produktivität steigern und Kulturpflanzen schützen kann.

Urbanisierung

Weltweit zieht es Menschen vom Land in die Städte: Prognosen der Vereinten Nationen zufolge wird der Anteil der Stadtbewohner an der gesamten Weltbevölkerung bis zum Jahr 2050 von derzeit etwas mehr als 50 auf knapp 70 Prozent steigen. Sie alle benötigen Wohnraum, Büros und eine leistungsfähige Infrastruktur. Genau dort kommen unsere Produkte für die Bauindustrie, beispielsweise die anorganischen Pigmente unserer Business Unit Inorganic Pigments, zum Einsatz.

Wasser

Durch Bevölkerungswachstum und Klimawandel wird Wasser als wertvolle Ressource stetig bedeutender. Studien sagen voraus, dass der Bedarf an sauberem Wasser im Jahr 2030 das derzeitige Angebot um etwa 40 Prozent übersteigen wird. Wir wollen einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, diese Lücke zu schließen. Produkte und Verfahren unserer Business Units, insbesondere Ion Exchange Resins, spielen eine immer wichtigere Rolle bei der Reinigung und Aufbereitung von Trinkwasser, Abwasser und industriellem Prozesswasser.

Ausbau der Präsenz in Wachstumsregionen

Die lokale Präsenz in aufstrebenden Volkswirtschaften sehen wir als weiteren strategischen Erfolgsfaktor. Seit 2005 hat LANXESS seine Umsätze in den Emerging Markets auf rund 3,4 Milliarden Euro mehr als verdoppelt. Auch künftig wollen wir uns in regionaler Hinsicht vor allem darauf konzentrieren, unsere Geschäfte und Produktionskapazitäten in diesen boomenden Märkten auszubauen. Die Schwerpunkte werden dabei weiterhin auf den BRICS-Staaten liegen und hier insbesondere auf Brasilien, Indien und China.

Fortführung der Preis-vor-Menge-Strategie

Ein für den Kunden wahrnehmbarer Mehrwert ist Grundvoraussetzung für die erfolgreiche Umsetzung unserer bewährten Preis-vor-Menge-Strategie. Dieser folgend verzichten wir auf Geschäfte, bei denen wir keine adäquaten Preise für unsere Produkte erzielen können.

Service

Kennzahlenvergleich