Willkommen beim Lanxess Geschäftsbericht 2012!

Springe direkt:zur Hauptnavigation,zum Inhaltsbereich,zur Suche

Aufbau eines leistungsstarken Netzwerks

Es ist uns wohl bewusst, dass die großen gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit von keiner Organisation – ob Unternehmen, Regierung, Forschungsinstitut oder NGO – allein bewältigt werden können. Neben den vielfältigen CR-Engagements, die wir eigenständig vornehmen, beteiligen wir uns deshalb immer intensiver an der Bildung leistungsstarker globaler Netzwerke, in denen wir unsere Kompetenz in Fragen der nachhaltigen Entwicklung mit der Expertise weiterer Partner bündeln. Neben staatlichen Institutionen spielen dabei insbesondere NGOs mit ihrem umfassenden Expertenwissen zu spezifischen Themen eine wichtige Rolle. Ein anschauliches Beispiel für erfolgreiches Networking, von dem ganz im Sinne unseres Leitsatzes „Gut für das Geschäft, gut für die Gemeinschaft“ mehrere Seiten profitieren, stellt unsere Kampagne zur „Grünen Mobilität“ dar.

So haben wir mit den „Mobility Days“ 2012 eine branchenübergreifende globale Plattform geschaffen, um aktuelle Themen und Trends im Bereich der „Grünen Mobilität“ mit Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verbänden zu diskutieren. Unsere Veranstaltung bietet neben einer Konferenz mit hochrangigen Referenten aus Wirtschaft und Wissenschaft die Möglichkeit, in kleineren Gruppen an Paneldiskussionen und Vorträgen zu spezifischen Themen der Mobilität teilzunehmen. Die „Mobility Days“ fanden im Berichtsjahr in China, den USA, Europa und Südafrika statt. Auch unsere bereits etablierte Reihe der „Rubber Days“ setzten wir im brasilianischen Rio de Janeiro mit dem Thema „Hochleistungskautschuk für Grüne Mobilität“ erfolgreich fort.

Unter dem Motto „Neue Räume des Lernens“ veranstalteten wir im November 2012 unseren ersten Stakeholder-Dialog zum Thema Bildung. In Leverkusen kamen Vertreter von Bildungseinrichtungen, Stiftungen, Unternehmen, Medien und der Politik zusammen, um gemeinsam Ideen zu generieren, wie die Bildungslandschaft im Bereich der MINT-Fächer in Nordrhein-Westfalen und darüber hinaus weiterentwickelt werden kann. Den von den Teilnehmern als sehr konstruktiv bewerteten Austausch wollen wir 2013 mit einem weiteren Roundtable fortsetzen.

Darüber hinaus suchen wir immer häufiger auch auf hochkarätigen externen Veranstaltungen den Austausch mit unseren Stakeholdern. So wies der LANXESS Vorstandsvorsitzende Axel C. Heitmann beim eMobility Summit 2012 in Anwesenheit des Bundesverkehrsministers als Keynote Speaker auf die zentrale Rolle der Chemie für die „Mobilität der Zukunft“ hin. Gemeinsam mit dem Reifenhersteller Continental führten wir bei der Veranstaltungsreihe „Verantwortung Zukunft“ Teilnehmer aus unterschiedlichsten Bereichen der Wirtschaft zu einem praxisnahen Erfahrungsaustausch über erfolgreiche Strategien, neue Prozesse und moderne Technologien zusammen.

Auch auf der politischen Bühne führen wir einen offenen Dialog mit Regierungsvertretern und Behörden auf kommunaler bis hin zur europäischen und internationalen Ebene. Im Fokus steht dabei der aktive Austausch zu unternehmensstrategischen Themen. Dazu zählen umweltschonende Produkt- und Prozessinnovationen, die Entwicklung der Rohstoff- und Energiemärkte sowie arbeitsmarkt- und bildungspolitische Fragen. Mit Büros in Berlin und Brüssel sind wir nah am Zentrum der politischen Entscheidungen. Das Thema Nachhaltigkeit wird darüber hinaus von einem Repräsentanten unseres oberen Managements in der Enquete-Kommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität“ im Deutschen Bundestag vertreten.

Service

Kennzahlenvergleich